Portal P1

Durch die vielen, gleichmäßigen Füllungen, welche mit dem aufwendig, jedoch elegant gestaltetem Schmiedeeisengitter kombiniert werden, erhält dieses Portal einen eindrucksvollen und geschmackvollen Charakter. Abgerundet wird das Gesamtbild durch das Rillenmuster sowie dem zentrierten Türknauf, durch welchen as Portal einen zusätzlichen Blickfang erhält. Sowohl die Seitenelemente, als auch die Oberlichte lassen sich verschieden abwandeln, egal ob Größe, Verhältnis Holz und Glas oder Muster des Schmiedeeisengitters.

Portal P4

Das Portal P4 ist ein bescheidenes, aber doch auch eindrucksvolles Portal. Durch die vielen, gleichmäßigen Füllungen, welche mit dem gefrästen Rillenmuster kombiniert werden, wird dem Hausportal eine angenehm dezente, jedoch elegante Ausstrahlung verliehen. Die Seitenelemente lassen sich in verschiedene Richtungen abwandeln, egal ob Größe, Verhältnis Holz und Glas oder Muster des Schmiedeeisengitters. Der Rundbogen des Eingangsportals rundet das Gesamtbild gekonnt ab und verleiht jedem Haus einen sympathischen Durchgang.

Portal T7-S2 Sondermodell

Bei dem Portal T7-S2 handelt es sich um eine Replik einer antiken, aufwendig gestalteten Gründerzeittüre, deren Original aus Danzig Mitte des 19. Jahrhunderts stammt. Neben den umfangreichen Verleistungen und Dekorelementen am Türflügel, ist vor allem das Sonnensymbol über dem Fenster sowie dem elegant gestalteten Schmiedeeisengitter hervorzuheben. Die Seitenelemente können entweder fix und als reine Deko gefertigt werden, oder variabel zu öffnen. Auch die Ausführung der Seitenelemente lässt sich verschieden abwandeln, egal ob Größe, Verhältnis Holz und Glas oder Anzahl.

T1-B Haustüre

Die Haustüre T1 besticht nicht nur durch ihr schönes Äußeres, sondern man findet auf ihr die vier Elemente des Lebens – Luft, Wasser, Sonne und Erde. Die Erde wird durch die Blumen am Ende des Türblattes symbolisiert, das Wasser / der Regen durch die vertikalen Rillen entlang der Türe, die Sonne und ihre Strahlen findet man am oberen Ende und diese wird umhüllt vom Himmelszelt, welcher durch den Bogen des Stockes dargestellt wird. Die originale, historische Haustüre T1 stammt aus dem Süden Österreichs und wurde hier im 18. Jahrhundert gefertigt.

T2-B Haustüre

Bei dem Haustürmodell T2-B handelt es sich um eine Replik einer wunderschönen zweiflügeligen Haustüre um 1850, die durch ihre aufwändige Ausführung mit ihren mit Leisten eingefassten Pyramidenfüllungen und den verzierten Schmiedeeisengittern, sowie mit den kleinen Fenstern, die auch zum Öffnen sind, besticht. Weiter verfügen die Fenster auch noch über 2 zusätzliche Holzinnenläden. Trotz ihres antiken Aussehens wurde die Türe nach dem heutigen Stand der Technik gefertigt und erfüllt die sicherheits- und wärmedämmtechnischen Anforderungen einer modernen Haustüre.

T12-B Bürgerhaustüre

Bei der Bürgerhaustüre T12-B handelt es sich um eine Replik einer klassischen Bürgerhaustüre des 19. Jahrhunderts. Die Türe ist in Ihrer Ausführung schlicht aber geschmackvoll gestaltet. Die flachen Pyramiden auf den Füllungen, die für diese Zeit ein typisches Dekorelement darstellten, geben der Türe eine leichte Tiefenwirkung. Auch die 2 handgeschmiedeten Ziergitter sorgen für ein gelungenes Gesamtbild.

T33 als Haustüre

Die T33 ist nicht nur unser klassisches Terrassentürmodell, sie lässt sich auch prima in eine Eingangstüre umwandeln, welche sich in die unterschiedlichsten Wohnräume und Stilrichtungen integrieren lässt. Egal ob mit oder ohne Innenläden verziert diese Haustüre jeden Raum. Wie auch unsere anderen Produkte, lässt sich diese Türe in Bezug auf Größe, Anzahl der Sprossen und Farbe abwandeln und so den unterschiedlichen Kundenwünschen entsprechen.

T43-B Burghaustüre

Bei der Haustüre T43 handelt es sich um eine rustikale spanische Eingangstüre deren Original aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammt. Aufgrund der sehr massiven Bauweise der Holztüre, mit zumindest 4 Längs- und Querfriesen und den massiven Deckbrettern, wurde sie früher vor allem in Wehrbauten wie Klöster und Burgen eingesetzt. Neben den sehr dekorativ geschmiedeten Nägeln auf den Deckbrettern, besticht diese Türe auch durch das originalgetreu geschmiedete Vierkant-Gitter. Da das Original der Türe über kein Glas verfügte besitzt diese auch einen kleinen Innenladen. Die Burgtüre wird sehr gerne als Weinkellertüre verwendet, auch die zweiflügelige Variante ist möglich.

T1 Haustüre

Die Haustüre T1 besticht nicht nur durch ihr schönes Äußeres, sondern man findet auf ihr die vier Elemente des Lebens – Luft, Wasser, Sonne und Erde. Die Erde wird durch die Blumen am Ende des Türblattes symbolisiert, das Wasser / der Regen durch die vertikalen Rillen entlang der Türe, die Sonne und ihre Strahlen findet man am oberen Ende und diese wird umhüllt vom Himmelszelt, welcher durch den Bogen des Stockes dargestellt wird. Die originale, historische Haustüre T1 stammt aus dem Süden Österreichs und wurde hier im 18. Jahrhundert gefertigt.

T1-G Haustüre mit Gitter

Das Haustürmodell T1-G stammt ursprünglich aus dem 18. Jahrhundert aus dem Süden Österreichs. Die Holztüre besticht nicht nur durch ihre optische Schönheit, sondern auch durch ihre Symbolkraft – so sind in ihr die 4 Elemente des Lebens zu finden. Die Erde wird durch die Blumen am Ende des Türblattes symbolisiert, das Wasser / der Regen durch die vertikalen Rillen entlang der Türe, die Sonne und ihre Strahlen findet man im Schmiedeeisengitter am oberen Ende und diese wird umhüllt vom Himmelszelt, welcher durch den Bogen des Stockes dargestellt wird.